Tore von Boere und Kirchhoff sichern 2:0-Heimsieg

Der KFC Uerdingen hat sein Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena mit 2:0 (1:0) gewonnen. Die Treffer erzielten Boere (21.) und Kirchhoff (50.).

Im Vergleich zum Auswärtssieg in München änderte sich die Startelf der Uerdinger auf zwei Positionen: Für den Gelb-gesperrten Mbom und den angeschlagenen Ibrahimaj rückten Konrad und Evina ins Team. 

Der KFC versuchte von Beginn an das Spiel zu machen, brauchte aber zunächst etwas um in die Partie zu finden. In der 5. Minute kamen die Uerdinger zu einer ersten guten Gelegenheit. Konrad verfehlte dabei mit einem Volleyschuss aus 20 Metern nur knapp das Tor der Gäste. 

In der 21. Minute ging der KFC mit der zweiten guten Tormöglichkeit direkt in Führung. Evina blieb mit einem Dribbling im Strafraum hängen, der Ball sprang zu Boere, der blitzschnell schaltete und mit einem Flachschuss in die rechte Ecke das 1:0 erzielte.

Der Tabellenletzte aus Jena steckte auch nach dem Rückstand nicht auf und machte den Uerdingern durch seine kompakte Defensive auch in der Folge das Leben schwer, blieb in der Offensive im ersten Durchgang allerdings völlig harmlos.

Fünf Minuten nach der Pause erhöhte der KFC auf 2:0. Ein Freistoß von Rodriguez aus halblinker Position landete genau auf dem Kopf von Kapitän Kirchhoff, der aus fünf Metern unhaltbar einnickte. 

Jena kämpfte, aber der KFC ließ die Gäste auch weiterhin nicht zur Entfaltung kommen. Eine der wenigen Möglichkeiten für den FCC hatte der eingewechselte Pagliuca in der 63. Minute mit einem Schuss aus der Drehung, den KFC-Keeper Königshofer aber souverän parierte.  

Sechs Miunten vor dem Ende hätte Pflücke den Sack mit dem 3:0 bereits vorzeitig zumachen müssen. Der für Evina ins Spiel gekommene Youngster scheiterte aber nach schönem Zuspiel von Matuschyk alleine vor FCC-Schlussmann Coppens. Nur zwei Minuten später hatte Pflücke nach mustergültiger Vorarbeit von Kinsombi erneut das 3:0 auf dem Fuß, setzte den Ball jedoch aus sieben Metern knapp rechts am Tor vorbei. 

So blieb es am Ende beim verdienten 2:0-Heimsieg der Uerdinger, für die es erst am Montag in einer Woche mit dem Auswärtsspiel beim MSV Duisburg weitergeht. 

Statistik 

KFC Uerdingen: Königshofer - Bittroff, Lukimya, Kirchhoff, Dorda (67. Guenouche / 72. Barry), Matuschyk, Konrad, Kinsombi, Evina (79. Pflücke), Rodriguez, Boere
FC Carl Zeiss Jena: Coppens - Maranda, Hammann, Volkmer, Bock (65. Skenderovic), Rohr (57. Schorr), Obermair, Eckardt, Käuper, Gabriele, Donkor (57. Pagliuca)
Tore: 1:0 Boere (21.), 2:0 Kirchhoff (50.)
Schiedsrichter: Zorn

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Roberto Rodriguez

Spieldaten

Logo Carl Zeiss Jena Carl Zeiss Jena (H)
2 : 0
26.10.2019 - 14:00 Uhr

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 26.10.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Bor. Mönchengladbach
14.11.2019 11:00
1:1
Logo Würzburger Kickers
23.11.2019 14:00
Logo Chemnitzer FC
30.11.2019 14:00

Tabelle

13. Logo FSV Zwickau FSV Zwickau 19
14. Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 19
15. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 19
16. Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 17
17. Logo Chemnitzer FC Chemnitzer FC 15