Der KFC trauert um Mike Möllensiep

Der KFC Uerdingen trauert um seinen ehemaligen Spieler Mike Möllensiep, der am Dienstag (14.5.) im Alter von nur 43 Jahren nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist.

Möllensiep verbrachte alles in allem ganze 17 Jahre beim FC Schalke, bei denen der gebürtige Gelsenkirchener in der Saison 96/97 auch zu zwei Bundesliga-Einsätzen kam, ehe er im Anschluss an weitere Stationen beim VfB Lübeck, dem TSV Pansdorf, Dynamo Dresden und Schwarz-Weiss Essen, im Sommer 2006 schließlich einen Vertrag an der Grotenburg unterzeichnete.

Hier gelang dem Stürmer, der zuvor alleine für Essen mehr als 60 Pflichtspiel-Treffer erzielen konnte, dann gleich bei seinem ersten Auftritt sein Tor-Debüt in „Blau-Rot", als er beim Saisonauftakt gegen den 1.FC Bocholt kurz vor Schluss den 2:2 Ausgleich markierte.
Am Ende der Spielzeit standen bei dem ehemaligen U-21 Auswahlspieler insgesamt 13 Oberliga-Tore (aus 31 Spielen) zu Buche, was ihn auch zum mit Abstand treffsichersten Schützen im Kader von Trainer Jürgen Luginger machte. Dennoch verließ Möllensiep den Verein nach nur einem Jahr wieder um seine Stiefel infolgedessen für die SpVgg Vreden 1921 e.V., den SV Zweckel, sowie den GSV Moers zu schnüren.

Zuletzt war der gelernte Bürokaufmann als Trainer des Kreisligisten TC Freisenbruch 02 e.V aktiv. 

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und engen Freunden.

Veröffentlicht: 14.05.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hansa Rostock
11.05.2019 13:30
1:1
Logo SV Wehen Wiesbaden
18.05.2019 13:30
2:3
Logo Wuppertaler SV
25.05.2019 16:15

Tabelle

9. Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 51
10. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 48
11. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 48
12. Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 47
13. Logo SV Meppen SV Meppen 47