Samstag 13:30 Uhr bei Hansa Rostock

Am Samstag geht es für den KFC Uerdingen mit dem Auswärtsspiel beim F.C. Hansa Rostock weiter. Anstoß im Ostseestadion (Kopernikusstraße 17c, 18057 Rostock) ist um 13:30 Uhr.

Anreise / Gästeinfos

Für alle Fans, die die Mannschaft am Samstag an die Ostsee begleiten wollen, hat die Polizei Rostock die wichtigsten Informationen (u.a. zur Anreise) in diesem gesonderten Artikel zusammengestellt: Hinweise der Polizei Rostock für Gästefans
Das Stadion und die Kassen öffnen bereits um 11:30 Uhr.
Wichtig: Am Stadion und im Stadionumfeld stehen keine Parkmöglichkeiten für Gästefans zur Verfügung!
Weitere Informationen findet man auch in der Stadionordnung des Ostseestadions.

Die Lage

„Ich will am Wochenende in Rostock gewinnen. Aber da wartet eine richtig gute Mannschaft auf uns. Ich habe mich mit Hansa beschäftigt. Die spielen bisweilen eine richtig gute Saison. Das wird eine taffe Aufgabe. Entsprechend ist Feuer im Training drin. Die Mannschaft zieht unglaublich gut mit“ freut sich KFC-Trainer Heiko Vogel. „Rostock spielt bisweilen etwas riskant, was die Positionierung der Außenverteidiger angeht. Wenn wir da einen Ballgewinn haben, dann glaube ich, dass wir Räume finden können, in die wir vorstoßen und selbst zum Torabschluss kommen können“ so der Uerdinger Coach über einen möglichen Weg Hansa am Samstag zu knacken.
Mit seinem Debüt gegen Cottbus war Heiko Vogel abgesehen vom Endresultat durchaus zufrieden: „Wir haben über die ersten 60 Minuten sehr gut Fußball gespielt. Auch in der 2. Halbzeit hatten wir an die 70 % Ballbesitz. Ballbesitz ist eine Grundlage, aber wir konnten aus dieser Grundlage heraus nach dem Rückstand nicht den Druck erzeugen, den es dann braucht, um zum Ausgleich zu kommen. Da wollen wir besser werden. Das müssen wir uns erarbeiten“.

Der Gegner

Der F.C. Hansa Rostock liegt mit 53 Punkten aktuell auf dem 5. Tabellenplatz. Nach Platz 6 im Vorjahr hatte man an der Ostsee vor der laufenden Spielzeit eigentlich darauf gehofft, nach sieben Jahren in der 3. Liga endlich wieder aufsteigen zu können. Nach einer eher durchwachsenen ersten Saisonhälfte war der Traum vom der Rückkehr in die 2. Bundesliga aber in weite Ferne gerückt. Als Konsequenz folgte in der Winterpause die Trennung von Trainer Pavel Dotchev und Sportvorstand Markus Thiele. Neuer Coach wurde Jens Härtel, der in der Vorsaison den 1. FC Magdeburg in die 2. Bundesliga geführt hatte. Nach kürzeren Anlaufschwierigkeiten Anfang des Jahres kam das Team im Laufe der Rückrunde unter dem neuen Coach immer besser in Tritt und musste seit März nur noch eine einzige Niederlage hinnehmen.
Am vergangenen Freitag siegten die Rostocker mit 2:1 beim Spitzenreiter VfL Osnabrück.

Das Personal

Torhüter René Vollath ist endlich wieder fit und wird am Samstag in Rostock sein Comeback zwischen den Pfosten geben. Ansonsten hat der KFC neben den Langzeitverletzten Ali Ibrahimaj, Adam Matuschyk und Adriano Grimaldi eine ganze Reihe an weiteren Ausfällen zu beklagen. „Die Personaldecke ist sehr dünn, so dass wir mit einer Rumpftruppe nach Rostock fahren müssen“, so KFC-Trainer Heiko Vogel. Maximilian Beister muss immer noch Antibiotikum nehmen und fehlt weiterhin. Roberto Rodriguez ist nach der 5. Gelben Karte am Samstag gesperrt. Stefan Aigner ist Vater geworden und wird daher nicht mit nach Rostock fahren. Khalil Mohammad hat neuerliche Probleme mit seiner Gesichtsverletzung und Oguzhan Kefkir kämpft mit einem Magen-Darm-Virus.

Bei Hansa Rostock ist Top-Torschütze Cebio Soukou nach der 5. Gelben Karte gesperrt. Zudem fehlen Willi Evseev (Reha nach Hand-OP) und Marco Königs (Reha nach Mittelfußbruch).

Das Hinspiel

Das Hinspiel am 8. Dezember 2018 in Duisburg konnte der KFC mit 2:1 (1:1) für sich entscheiden. Beide Uerdinger Treffer erzielte seinerzeit Maximilian Beister. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Rostocker hatte damals Cebio Soukou kurz vor der Pause gesorgt. 

Die Bilanz

Insgesamt gab es zwischen beiden Vereinen bislang erst fünf Pflichtspiele (2x Bundesliga 2x 2. Bundesliga, 1x 3. Liga). Die Bilanz aus Uerdinger Sicht lautet zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. In der Saison 1993/94 spielte man gemeinsam in der 2. Bundesliga. Im ersten Aufeinandertreffen am 20. August1993 siegte Hansa mit 2:0. Das Rückspiel am 20. März 1994 in Krefeld konnten die Uerdinger durch Treffer von Kai-Uwe Schnell und Frank Weber mit 2:1 gewinnen. Ein Wiedersehen gab es noch einmal 1995/96 in der Bundesliga. Das Hinspiel in der Grotenburg endete 1:1 und im Rückspiel unterlag der KFC beim letzten Gastspiel in Rostock am 9. April 1996 mit 0:1.

Liveübertragung

Das Auswärtsspiel in Rostock wird (wie alle 380 Spiele der 3. Liga) von MagentaSport live via Internetstream übertragen. Weitere Infos dazu unter www.magentasport.de
Und auch unser Webradio BlauRot wird natürlich wieder live und in ganzer Länge von der Partie am Samstag berichten: https://radioblaurot.de

Veröffentlicht: 09.05.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo 1. FC Magdeburg
04.10.2019 19:00
0:0
Logo VfL Bochum
10.10.2019 15:00
2:4
Logo TSV 1860 München
19.10.2019 14:00

Tabelle

13. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 15
14. Logo SV Meppen SV Meppen 14
15. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 13
16. Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 11
17. Logo Sonnenhof Großaspach Sonnenhof Großaspach 11