Dienstag 19:30 Uhr Pokalhalbfinale bei RWE

Am morgigen Dienstag triff der KFC Uerdingen im Halbfinale des Niederrheinpokals auf den Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Anstoß im Stadion Essen (Hafenstraße 97a, 45356 Essen / Naviziel Gästeblock: „Sulterkamp/ Lüschershofstraße“) ist um 19:30 Uhr.

Die Uerdinger wollen nach 2001 erstmals wieder ins Endspiel um den Niederrheinpokal einziehen. „Für uns ist das ein enorm wichtiges Spiel. Wir wollen morgen als Sieger vom Platz gehen. Alles andere zählt nicht. Im Pokal gibt es keine zweite Chance“, unterstreicht KFC-Trainer Frank Heinemann den Stellenwert der Begegnung. „Natürlich wird das eine schwierige Aufgabe. Wichtig wird sein, dass wir schnell ins Spiel kommen und jeder seine klaren Aufgaben hat - und dass wir direkt von der ersten Sekunde an in jedem Zweikampf sind“.
Der Uerdinger Coach hat in den letzten Tagen viele Einzelgespräche mit seinen Spielern geführt und stellt sich weiterhin vor die Mannschaft: „Ich bleibe dabei, dass die Jungs selber sehr darunter leiden, dass sie momentan nicht erfolgreich sind“. Am Samstagvormittag gab es eine spontane Aussprache zwischen der Mannschaft und einer Gruppe von Fans, die Heinemann als sehr positiv bewertet: „Das war eine sehr saubere Geschichte, die aktuell nur helfen kann. Der Rahmen, die Inhalte und die Art und Weise haben gepasst. Es war ein sehr angenehmes Gespräch, das den Spielern noch einmal gezeigt hat, mit wie viel Herzblut die Leute am Verein hängen. Die Jungs werden am Dienstag alles geben“.
Aller Voraussicht nach wird der Trainer das Team in Essen auf der ein oder anderen Position verändern. Die Langzeitverletzten René Vollath, Robin Udegbe, Dennis Daube, Ali Ibrahimaj und Khalil Mohammad fehlen allerdings weiterhin.

Rot Weiss Essen liegt in der Regionalliga West nach 27 Spieltagen auf dem 4. Tabellenplatz (42 Punkte, 38:32 Tore). Der Rückstand auf Tabellenführer Viktoria Köln beträgt allerdings satte 14 Punkte und ist somit kaum noch aufzuholen. Zuletzt glückten dem Team von Trainer Karsten Neitzel in der Liga zwei Siege in Serie. Am vergangenen Samstag siegten die Essener mit 2:0 im Heimspiel gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach. Dabei konnte Stürmer Kevin Freiberger nach achtmonatiger Verletzungspause (Kreuzbandriss) sein Comeback geben. Für das Halbfinale im Niederrheinpokal qualifizierten sich die Rot-Weissen mit Siegen gegen den SC Viktoria Mennrath (1:0), den FSV Vohwinkel (2:0), die SSVg Velbert (2:1) und Union Nettetal (3:0). Essen stand in den letzten vier Jahren immer im Finale um den Niederrheinpokal und konnte drei der vier Endspiele für sich entscheiden.

Bilanz gegen RWE

Seit 1971 standen sich beide Vereine in insgesamt 38 Pflichtspielen gegenüber. Mit 16 Niederlagen, zehn Unentschieden und zwölf Siegen fällt die Bilanz der Uerdinger gegen RWE bislang negativ aus. Den letzten Uerdinger Sieg gegen RWE gab es am 23. August 2003. Beim damaligen 2:0-Auswärtserfolg an der Essener Hafenstraße trafen Thomas Reichenberger und Markus Feldhoff für den KFC. Das letzte Duell vor gut einem Jahr in Essen endete 2:2. Dabei lagen die Uerdinger bereits 0:2 zurück, ehe Maximilian Beister und Johannes Dörfler durch Treffer in der Nachspielzeit noch einen Punkt retten konnten.

Gästeinfos / Anreise

Die Anreise nach Essen sollte über die A 42 erfolgen. An der Ausfahrt Essen-Borbeck die Autobahn verlassen und dann rechts auf die Bottroper Straße abbiegen. Nach ca. 2,5 km links in die Straße „Sulterkamp“ abbiegen. Parkmöglichkeiten für PKW sind im ECONOVA-Gebiet ausreichend vorhanden. Der Zugang zum Stadion Essen erfolgt für die Gästefans - egal ob mit Sitz - oder Stehplatzkarte - über den Eingang an der Straße „Sulterkamp“.

Für Gästefans aus Krefeld ist der Sitzplatzblock G 2 sowie der Stehplatzblock G 3 auf der Stadtwerke-Tribüne reserviert. Eintrittskarten für diesen Block sind am Spieltag ab 18:30 Uhr an der Tageskasse erhältlich. Das Stadion Essen wird ebenfalls um 18:30 Uhr geöffnet. Die Tageskarten kosten für Vollzahler 12 EUR sowie ermäßigt 9 EUR im Stehplatzbereich sowie 21 EUR im Sitzplatzbereich.

Das Mitführen von Rucksäcken und Taschen, deren Größe das DIN A 4-Format überschreiten, sowie Schirmen und Stöcken (Stöcke für Gehbehinderte ausgenommen) ins Stadion Essen ist nicht gestattet. Da keine Lagerung der Gegenstände vor Ort möglich ist, wird empfohlen auf die Mitnahme zu verzichten.

Zaunfahnen, große/kleine Schwenkfahnen, Trommeln einseitig geöffnet oder einsehbar, Megaphon sind erlaubt.

Weitere Infos & Hinweise gibt es im Fanbrief der Polizei Essen.

Reiseempfehlung mit dem Zug: RB33 um 16:59 Uhr Krefeld Hbf auf Gleis 2, Ankunft 17:24 Uhr Duisburg Hbf auf Gleis 6, umsteigen in die S2 um 17:35 Uhr auf Gleis 1, Ankunft 17:46 Uhr in Essen Dellweg. Dort stehen Shuttlebusse zum Stadion und zurück zur Verfügung.

Live-Übertragung des Spiels

Das Spiel wird live auf www.reviersport.de und der RevierSport-Facebookseite übertragen. Die Sendung beginnt bereits um 19:15 Uhr.
Zudem bietet der WDR einen Live-Stream von der Begegnung an: www1.wdr.de
Und auch unser Webradio BlauRot wird natürlich wieder live und in ganzer Länge von der Partie am Dienstag berichten: https://radioblaurot.de

Veröffentlicht: 01.04.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hallescher FC
21.07.2019 14:00
1:0
Logo FC Bayern München II
26.07.2019 19:00
Logo SpVgg Unterhaching
30.07.2019 19:00

Tabelle

3. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 3
4. Logo FSV Zwickau FSV Zwickau 3
5. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 3
6. Logo Hansa Rostock Hansa Rostock 1
7. Logo Viktoria Köln Viktoria Köln 1