KFC unterliegt dem FCK mit 2:4

Der KFC Uerdingen hat sein heutiges Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 2:4 (1:2) verloren. Die Uerdinger Führung durch Beister (10.) drehten die Gäste binnen von nur drei Minuten in ein 1:2 (16. Pick / 18. Kühlwetter). Nach der Pause erhöhte Thiele mit einem Doppelschlag auf 1:4 (54. / 73.), ehe Grimaldi noch einmal auf 2:4 verkürzen konnte (79.).

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Jena stellte KFC-Trainer Frank Heinemann sein Team auf drei Positionen um. Für Alexander Bittroff, Roberto Rodriguez und Stefan Aigner rückten Manuel Konrad, Maurice Litka und Osayamen Osawe in die Startelf. 

Der KFC erwischte einen guten Start und war in der Anfangsphase zunächst die bessere Mannschaft. In der 10. Spielminute gingen die Uerdinger folgerichtig 1:0 in Führung. Maximilian Beister sah, dass FCK-Keeper Lennart Grill etwas zu weit vor seinem Tor stand und schlenzte den Ball aus 20 Metern über den Torwart hinweg unhaltbar in den linken oberen Winkel.
Die Gäste zeigten sich davon allerdings unbeeindruckt und konnten bereits in der 16. Minute ausgleichen. Dem Lauterer Florian Pick glückte dabei fast eine Kopie des Uerdinger Tors. Der Mittelfeldspieler schlenzte den Ball ebenfalls aus 17 Metern mit viel Gefühl in den rechten oberen Winkel. Aber es sollte noch schlimmer für den KFC kommen, denn 100 Sekunden später drehten die Roten Teufel die Partie mit dem 1:2. Timmy Thiele konnte unbedrängt von der rechten Seite flanken – in der Mitte verpasste zu nächst Theodor Bergmann die Hereingabe, doch am zweiten Pfosten lauerte der ebenfalls ungedeckte Christian Kühlwetter, der aus drei Metern ungehindert vollstreckte.
In der Folge bemühten sich die sichtlich geschockten Uerdinger zwar um den Ausgleich, konnten die Pfälzer aber vor der Pause kaum noch in Gefahr bringen. Der Schwung und das Selbstvertrauen der Anfangsviertelstunde war dahin.
Im zweiten Durchgang legten die Gäste direkt noch einmal nach. In der 54. Minute hebelte Jan Löhmannsröben die gesamte Uerdinger Deckung mit einem einfachen langen Pass aus. Der angespielte Timmy Thiele konnte daraufhin ungehindert in den Uerdinger Strafraum eindringen und erzielte aus spitzem Winkel das 1:3.
Die Uerdinger gaben sich jedoch noch nicht auf, taten sich allerdings sehr schwer gegen die gut organisierte FCK-Abwehr. In der 66. Minute gelangte der Ball nach einer Ecke des eingewechselten  Oguzhan Kefkir bei Maximilian Beister, der von der Strafraumgrenze aus abzog, aber leider nur den linken Torpfosten traf.
Die endgültige Entscheidung zugunsten der Gäste fiel dann schließlich in der 73. Minute mit dem Treffer zum 1:4. Bei einem Konter der Pfälzer entwischte Dominik Schad auf der rechten Seite und konnte in aller Seelenruhe den in der Mitte freistehenden Timmy Thiele bedienen, der den Ball aus einem Meter nur noch über die Linie drücken musste.
In der 79. Minute verkürzten die Uerdinger nach einem schön vorgetragenen Angriff noch einmal. Ein Pass von Oguzhan Kefkir erreichte den ebenfalls eingewechselten Stefan Aigner auf dem rechten Flügel und dessen Flanke verwertete Adriano Grimaldi aus elf Metern mit einem Flachschuss zum 2:4.
In der Schlussphase verhinderte KFC-Torhüter Robin Benz mit zwei starken Paraden einen weiteren Treffer des FCK, so dass es am Ende beim 2:4 in Duisburg blieb.

Schon am Dienstag erwartet die Uerdinger das wichtige Halbfinale im Niederrheinpokal beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Anstoß im Stadion Essen (Hafenstraße 97a, 45356 Essen) ist um 19:30 Uhr.

Statistik 

KFC Uerdingen: Benz - Großkreutz, Maroh (57. Erb), Lukimya, Dorda, Litka, Matuschyk, Konrad (57. Kefkir), Osawe (73. Aigner), Beister, Grimaldi
1. FC Kaiserslautern: Grill - Kraus, Sickinger, Hainault, Albaek, Löhmannsröben, Schad, Pick (80. Gottwalt), Bergmann (83. Fechner), Kühlwetter, Thiele (90. Huth)
Tore: 1:0 Beister (10.), 1:1 Pick (16.), 1:2 Kühlwetter (18.), 1:3 Thiele (54.), 1:4 Thiele (73.), 2:4 Grimaldi (79.)
Schiedsrichter: Schröder (Hannover)
Zuschauer: 5.346

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Adriano Grimaldi

Interview mit Robin Benz

Interview mit Trainer Frank Heinemann


Titelfoto / Fotogalerie: © sports-gallery.net

Spieldaten

Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern (H)
2 : 4
29.03.2019 - 19:00 Uhr

Artikel

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 29.03.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hansa Rostock
07.12.2019 14:00
4:1
Logo Viktoria Köln
14.12.2019 14:00
Logo Hallescher FC
22.12.2019 13:00

Tabelle

6. Logo 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg 26
7. Logo Waldhof Mannheim Waldhof Mannheim 26
8. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 26
9. Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 25
10. Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 25