Klare 0:4-Niederlage in Halle

Der KFC Uerdingen hat sein heutiges Auswärtsspiel beim Halleschen FC mit 0:4 (0:3) verloren. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Bentley Baxter Bahn (8. / 76. jeweils per Foulelfmeter) und 2x Mathias Fetsch (13. / 33.).

Der KFC war von Beginn an die klar unterlegene Mannschaft und hatte den äußerst engagierten Gastgebern kaum etwas entgegenzusetzen. In der 8. Spielminute brachte Jan Holldack den quirlligen Braydon Manu im Uerdinger Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Harm Osmers entschied postwendend auf Foulelfmeter. Bentley Baxter Bahn ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0 für Halle.
Nur fünf Minuten später verlor Winterneuzugang Adam Matuschyk den Ball an den Hallenser Toni Lindenhahn. Dessen blitzschnellen Pass nutzte HFC-Stürmer Mathias Fetsch gnadenlos zum 2:0.
Die Uerdinger gewannen in dieser Phase kaum Zweikämpfe und waren den Gastgebern im ersten Durchgang in allen Belangen unterlegen. In der 26. Minute folgte die nächste Großchance für Halle: Marvin Ajani bediente Mathias Fetsch, der mit einem Kopfball an KFC-Keeper René Vollath scheiterte.
In der 33. Minute fiel mit dem 3:0 der Hausherren bereits die Vorentscheidung. Diesmal setzte Bentley Baxter Bahn Goalgetter Mathias Fetsch in Szene, der dem Uerdinger Schlussmann René Vollath keine Chance ließ.
Kurz darauf brachte KFC-Trainer Norbert Meier Dennis Chessa für den heute glücklosen Jan Holldack.
Kurz vor der Halbzeitpause hatte KFC-Torwart René Vollath Glück, dass Mathias Fetsch seinen Fehlpass nicht mit dem 4:0 bestraft hat.
Auch im zweiten Durchgang blieben die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Der HFC ließ dabei aber zum Glück zahlreiche weitere sehr gute Gelegenheiten liegen - u.a. rettete Torhüter René Vollath mit zwei tollen Paraden. Zudem schaffte es der KFC, sich durch gelegentliche Entlastungsangriffe hin und wieder etwas Luft zu verschaffen. Die beste Möglichkeit für den KFC hatte Stefan Aigner nach knapp einer Stunde mit einem Schuss aus 20 Metern.
Eine Viertelstunde vor dem Ende verursachte der eingewechselte Dennis Chessa einen weiteren Foulelfmeter gegen den KFC, den Bentley Baxter Bahn abermals sicher zum 4:0 verwandeln konnte.
Insgesamt erwischten die Uerdinger heute leider einen rabenschwarzen Tag und waren am Ende mit der 0:4-Niederlage noch gut bedient.

Statistik 

Hallescher FC: Eisele - Schilk, Heyer, Landgraf, Lindenhahn (77. Guttau), Washausen, Ajani, Manu, Fetsch (86. Pagliuca), Sohm (82. Pronichev), Bahn
KFC Uerdingen: Vollath - Holldack (36. Chessa), Maroh, Lukimya, Dorda, Konrad, Matuschyk, Beister, Krempicki, Aigner (61. Pflücke), Osawe (69. Dörfler)
Tore: 1:0 Bahn (8. Foulelfmeter), 2:0 Fetsch (13.), 3:0 Fetsch (33.), 4:0 Bahn (76. Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Osmers (Hannover)
Zuschauer: 7.922

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Trainer Norbert Meier


Spieldaten

Logo Hallescher FC Hallescher FC (A)
0 : 4
01.03.2019 - 19:00 Uhr

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 01.03.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hallescher FC
21.07.2019 14:00
1:0
Logo FC Bayern München II
26.07.2019 19:00
Logo SpVgg Unterhaching
30.07.2019 19:00

Tabelle

3. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 3
4. Logo FSV Zwickau FSV Zwickau 3
5. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 3
6. Logo Hansa Rostock Hansa Rostock 1
7. Logo Viktoria Köln Viktoria Köln 1