Heimspiel gegen Münster endet 0:0

Der KFC Uerdingen und der SC Preußen Münster trennen sich am heutigen Montagabend torlos 0:0. Trotz zahlreicher guter Möglichkeiten versäumte es der KFC, sich mit einem Treffer am Ende selbst zu belohnen.

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Großaspach brachte KFC-Trainer Norbert Meier heute Manuel Konrad statt Roberto Rodriguez von Beginn an.
Die Gäste aus Münster erwischten den besseren Start und waren in der Anfangsviertelstunde das aktivere Team. Doch mit zunehmender Spieldauer fanden die Uerdinger immer besser in die Partie und kamen zur einigen guten Torchancen.
In der 21. Minute eroberte Connor Krempicki den Ball gegen den Münsteraner Braun-Schumacher und legte quer auf Maximilian Beister, der von der Strafraumgrenze aus an den rechten Torpfosten traf.
Nur drei Minuten später parierte Preußen-Keeper Maximilian Schulze Niehues einen Kopfball von Osayamen Osawe und bewahrte sein Team damit vor dem Rückstand.
Der KFC war nun am Drücker und kam in der 33. Minute zur nächsten hochkarätigen Gelegenheit. Connor Krempicki hatte nach einem abgefälschten Ball plötzlich völlig freie Schussbahn, setzte die Kugel aus zwölf Metern aber knapp rechts am Tor vorbei.
Kurz vor der Pause hatten die Uerdinger auf der anderen Seite dann aber auch das Glück des Tüchtigen. Assani Lukimya sprang der Ball im eigenen Strafraum an die Hand, doch Schiedsrichter Wolfgang Haslberger wertete die Szene nicht als elfmeterwürdig. 

Nach der Pause machte der KFC weiter Druck, blieb aber im Abschluss glücklos. In der 56. Minute scheiterte Osayamen Osawe aus spitzem Winkel am starken Gästetorwart Maximilian Schulze Niehues.
Nach gut einer Stunde hätten die Preußen die Uerdinger für ihre fahrlässige Chancenverwertung beinahe bestraft. Zunächst setzte Lucas Cueto einen Kopfball aus sechs Metern knapp links am Tor vorbei und kurz darauf lenkte KFC-Schlussmann René Vollath einen Schuss von  Martin Kobylanski aus 20 Metern grade noch über die Querlatte.
Eine Viertelstunde vor dem Ende hatte Patrick Pflücke noch einmal die Uerdinger Führung auf dem Fuß. Der eingewechselte Mittelfeldspieler verfehlte mit einem direkten Freistoß aus 24 Metern nur um Haaresbreite das Tor der Gäste.
Am Ende mussten sich die Uerdinger trotz guter Leistung mit einem torlosen Remis zufriedengeben. 

Bereits am Freitag geht es für das Team von Trainer Norbert Meier mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Hallescher FC weiter. Anstoß im ERDGAS Sportpark (Kantstraße 2, 06110 Halle/Saale) ist um 19:00 Uhr.

Statistik

KFC Uerdingen:Vollath - Großkreutz, Maroh, Lukimya, Dorda, Konrad, Krempicki, Matuschyk, Beister (86. Litka), Aigner (70. Pflücke), Osawe
Preußen Münster: Schulze Niehues - Menig, Kittner, Scherder, Heidemann, Braun, Rodrigues Pires (81. Dadashov), Kobylanski, Hoffmann (74. Müller), Rühle (62. Akono), Cueto
Tore: keine
Schiedsrichter: Haslberger (St. Wolfgang)
Zuschauer: 3.636

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Adam Matuszczyk

Interview mit Trainer Norbert Meier


Spieldaten

Logo Preußen Münster Preußen Münster (H)
0 : 0
25.02.2019 - 19:00 Uhr

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 25.02.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo FSV Zwickau
14.09.2019 14:00
2:1
Logo SC Union Nettetal
18.09.2019 19:30
Logo Waldhof Mannheim
23.09.2019 19:00

Tabelle

11. Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 11
12. Logo FSV Zwickau FSV Zwickau 10
13. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 9
14. Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 9
15. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 9