KFC unterliegt 2:3 in Großaspach

Der KFC hat sein heutiges Auswärtsspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 2:3 (1:1) verloren. Beister brachte die Uerdinger zunächst in Führung (9.). Die Gastgeber konnte noch vor der Pause durch Janjic ausgleichen. Mit einem verwandelten Elfmeter von Janjic drehten die Hausherren die Partie (63.) und erhöhten durch Röttger sogar auf 3:1 (67.), ehe Osawe noch einmal auf 3:2 verkürzen konnte (77.).

Im Vergleich zum Heimspiel gegen 1860 München brachte Trainer Norbert Meier heute Connor Krempicki für Manuel Konrad und Neuzugang Assani Lukimya für Mario Erb  in der Startelf.
Die Uerdinger begannen druckvoll und waren zunächst die klar spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der 9. Minute ging der KFC in Führung. Maximilian Beister traf mit einem direkten Freistoß von der rechten Seite aus über SG-Torwart Kevin Broll hinweg in den linken oberen Winkel zum 1:0.
In der Folge erspielte sich der KFC weitere gute Möglichkeiten, die im Abschluss aber leider nicht von Erfolg gekrönt waren. Insbesondere Osayamen Osawe sorgte immer wieder für Unruhe in der Abwehr der Hausherren.
Nach einer halben Stunde verloren die Uerdinger dann aber plötzlich etwas den Faden und wurden in der 35. Minute prompt mit dem Ausgleich bestraft. Makana Baku bediente den am Fünfmeterraum lauernden Zlatko Janjic, der den Ball aus kurzer Distanz volley unter die Latte zum 1:1 ins Uerdinger Tor hämmerte.
Nach der Pause sahen die 1.500 Zuschauer in der Mechatronik-Arena zunächst ein ausgeglichenes Spiel ohne weitere hochkarätige Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 63. Minute schockte Schiedsrichter Tobias Schultes die Uerdinger dann mit einem Elfmeterpfiff. Der Aspacher Makana Baku ging bei einem Zweikampf mit Assani Lukimya zu Boden und der Unparteiische wertete dies als Foul des KFC-Debütanten. Zlatko Janjic verwandelte den Strafstoß daraufhin sicher zum 2:1 für den „Dorfklub“.
Der KFC versuchte postwendend zu antworten - doch leider ohne Erfolg. Nach einem Ballverlust der Uerdinger setzte Makana Baku nur vier Minuten nach der Führung Stürmer Timo Röttger in Szene, der per Flachschuss auf 3:1 erhöhte.
Die sichtlich geschockten Uerdinger bemühten sich, in der Schlussphase der Partie trotzdem noch einmal ins Spiel zurückzukommen. Doch dem KFC sollte nur noch der Anschlusstreffer durch Osayamen Osawe gelingen, der in der 77. Minute auf 3:2 verkürzen konnte.

Statistik

SG Sonnenhof Großaspach: Broll - Choroba, Leist, Burger, Poggenberg, Bösel, Vitzthum (58. Pelivan), Hercher, Janjic (86. Thermann), Baku, Röttger (71. Brünker)
KFC Uerdingen: Vollath - Großkreutz (70. Litka), Maroh, Lukimya, Dorda, Krempicki, Matuschyk (89. Erb), Aigner, Beister, Rodriguez (63. Kefkir), Osawe
Tore: 0:1 Beister (9.), 1:1 Janjic (35.), 2:1 Janjic (63. Elfmeter), 3:1 Röttger (67.), 3:2 Osawe (77.)
Schiedsrichter: Schultes (Betzigau)
Zuschauer: 1.500

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Assani Lukimya

Interview mit René Vollath

Interview mit Trainer Norbert Meier


Spieldaten

Logo Sonnenhof Großaspach Sonnenhof Großaspach (A)
2 : 3
16.02.2019 - 14:00 Uhr

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 16.02.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hansa Rostock
11.05.2019 13:30
1:1
Logo SV Wehen Wiesbaden
18.05.2019 13:30
2:3
Logo Wuppertaler SV
25.05.2019 16:15

Tabelle

9. Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 51
10. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 48
11. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 48
12. Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 47
13. Logo SV Meppen SV Meppen 47