Bittere 2:3-Niederlage in Meppen

Der KFC Uerdingen hat sein heutiges Auswärtsspiel in Meppen mit 2:3 (0:0) verloren. Die Uerdinger führten durch Treffer von Beister (47.) und Osawe (74.) bereits mit 2:0, ehe die Meppener die Partie durch Treffer von Kremer (88.) und Proschwitz (84. / 90. Elfmeter) in der Schlussphase noch drehten.

Interimstrainer Stefan Reisinger brachte im Vergleich zum Heimspiel gegen Würzburg mit Mario Erb, Dennis Daube, Manuel Konrad sowie den Neuzugängen Roberto Rodriguez und Osayamen Osawe gleich fünf neue Leute in der Startelf.

Die Gastgeber begannen furios und kamen bereits in der ersten Spielminute zu ihrer ersten Großchance. Dabei setzte Meppens Neuverpflichtung René Guder eine scharfe Hereingabe von Nick Proschwitz aus drei Metern an den linken Torpfosten.
Der SV Meppen blieb in der Anfangsphase das spielbestimmende Team und setzte die Uerdinger weiter unter Druck. Mitte des ersten Durchgangs kamen die Uerdinger dann aber besser ins Spiel. In der 29. Minute steckte Maximilian Beister im Meppener Strafraum einen Ball durch auf Osayamen Osawe, der aus fünf Metern sofort abzog und in die linke untere Torecke traf. Der Ball zappelte im Netz, doch Schiedsrichter Michael Bacher entschied auf Abseits, nachdem sein Assistent zuvor die Fahne gehoben hatte. So ging es torlos in die Halbzeitpause. 

Unmittelbar nach Wiederanpfiff scheiterte der Meppener Marco Komenda nach einem langgezogenen Freistoß per Dropkick am heute erneut starken Uerdinger Keeper René Vollath, der den abgefälschten Schuss mit einem starken Reflex abwehren konnte.
Im direkten Gegenzug legte Stefan Aigner auf der rechten Seite einen herrlichen Sololauf quer durch die gegnerische Hälfte hin und bediente dann den in der Mitte lauernden Maximilian Beister, der aus drei Metern zum 1:0 vollstreckte.
In der 52. Minute konnte sich der Uerdinger Schlussmann René Vollath erneut auszeichnen und rettete in höchster Not gegen René Guder, der von Nick Proschwitz per Kopf perfekt in Szene gesetzt worden war.
In der 66. Minute eroberte Christian Dorda den Ball auf der rechten Seite. Seine Hereingabe landete bei Osayamen Osawe, dessen Heber von der Strafraumgrenze aber leider über das Meppener Tor ging.
In der 75. Minute machte es der Uerdinger Stürmer dann besser. Nach einem langen Pass von Roberto Rodriguez lupfte Osayamen Osawe den Ball über den herausgeeilten Meppener Torwart Erik Domaschke zum 2:0 in die Maschen.
Doch die Hausherren gaben nicht auf und bliesen noch einmal zur Schlussoffensive. Der Kampfgeist der Emsländer wurde in der 84. Minute zunächst mit dem Anschlusstreffer belohnt. Der eingewechselte Deniz Undav flankte von der rechten Seite aus auf Mittelstürmer Nick Proschwitz, der aus zehn Metern per Kopf zum 1:2 traf.
Angetrieben vom eigenen Publikum drückte Meppen weiter und kam durch Max Kremer in der 88. Minute zum Ausgleich. Der eingewechselte Stürmer hielt von der rechten Strafraumecke aus drauf und traf unhaltbar in die lange Ecke zum 2:2.
Damit leider nicht genug: In der 5. Minute der Nachspielzeit sprang dem Uerdinger Innenverteidiger Dominic Maroh nach einer Hereingabe von Nick Proschwitz im eigenen Strafraum der Ball an den Unterarm. Der Unparteiische Michael Bacher entschied auf Elfmeter, den der Meppener Goalgetter Nick Proschwitz sicher zum 3:2 verwandelte.
So musste der KFC am Ende noch eine ganz bittere Niederlage hinnehmen.

Am kommenden Samstag geht es für die Uerdinger mit dem Heimspiel gegen den TSV 1860 München weiter. Anstoß in der schauinsland-reisen-arena in Duisburg ist um 14:00 Uhr.

Statistik

SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Puttkammer, Komenda, Amin, von Haacke, Wagner (76. Jesgarzewski), Guder, Tankulic (76. Kremer), Granatowski (65. Undav), Proschwitz
KFC Uerdingen: Vollath - Maroh, Erb, Großkreutz, Dorda, Konrad, Daube (73. Pflücke), Aigner (55. Litka), Beister, Osawe, Rodriguez (81. Kefkir)
Tore: 0:1 Beister (47.) , 0:2 Osawe (74.), 1:2 Proschwitz (83.), 2:2 Kremer (88.), 3:2 Proschwitz (90. Elfmeter)
Schiedsrichter: Bacher (Amerang-Kirchensur)
Zuschauer: 6.291

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Stefan Reisinger


Spieldaten

Logo SV Meppen SV Meppen (A)
2 : 3
02.02.2019 - 14:00 Uhr

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 02.02.2019

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hallescher FC
21.07.2019 14:00
1:0
Logo FC Bayern München II
26.07.2019 19:00
Logo SpVgg Unterhaching
30.07.2019 19:00

Tabelle

3. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 3
4. Logo FSV Zwickau FSV Zwickau 3
5. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 3
6. Logo Hansa Rostock Hansa Rostock 1
7. Logo Viktoria Köln Viktoria Köln 1