Samstag 14 Uhr Heimspiel gegen Hansa Rostock

Am Samstag empfängt der KFC Uerdingen den F.C. Hansa Rostock. Anstoß in der schauinsland-reisen-arena in Duisburg ist um 14:00 Uhr.

Karten für dieses Heimspiel sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Online gibt es Tickets unter https://www.lms-ticket.de/kfc-uerdingen
Hansa Rostock hat im Vorverkauf bereits 1.100 Karten abgesetzt. Entgegen anders lautender Meldungen wird es am Samstag auch eine Tageskasse für den Gästebereich geben.

Personell muss der KFC in Hinblick auf das anstehende Heimspiel erneut einige Abstriche machen. Kevin Großkreutz ist nach der 5. Gelben Karte am Samstag gesperrt. Dominic Maroh ist krank und wird aller Voraussicht nach ausfallen. Hinter den Einsätzen von Johannes Dörfler und Connor Krempicki steht noch ein großes Fragezeichen. Dörfler war krank, ist aber wieder zurück im Training. Und Krempicki musste das Training heute mit Oberschenkelproblemen abbrechen. Ob er morgen wieder trainieren kann, ist derzeit noch offen. Oguzhan Kefkir ist dagegen wieder fit und auch Stefan Aigner steht nach seiner abgesessenen Gelb-Sperre wieder zur Verfügung. 

Der KFC will seinen aktuellen Lauf am Samstag mit dem vierten Ligasieg in Folge unbedingt fortsetzen. "Nach zuletzt drei Siegen ist die Mannschaft sehr selbstbewusst und würde die Serie gerne am Samstag ausbauen. Das wird aber eine echte Herausforderung, da Hansa Rostock eine absolute Spitzenmannschaft ist, die sicherlich um den Aufstieg mitspielen wird. Sie haben mit Pavel Dotchev einen hervorragenden Trainer und mit Markus Thiele einen sehr guten Sportdirektor, der die Mannschaft ausgezeichnet zusammengestellt hat. Hansa hat eine sehr erwachsene Mannschaft, mit richtigen Typen, die sehr robust und körperlich stark ist. Sie verfügen über viele große, aber auch gute Spieler - alles, was die 3. Liga fordert. Da benötigen wir eine starke Leistung und brauchen einen guten Tag", so KFC-Trainer Stefan Krämer auf der heutigen Pressekonferenz.

Der F.C. Hansa Rostock liegt derzeit mit 26 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Ähnlich wie im Jahr zuvor gab es in Rostock im Sommer einen größeren Umbruch im Kader. Ein Dutzend Spieler haben den Verein verlassen. Besonders schmerzvoll waren die Abgänge der Leistungsträger Janis Blaswich (Heracles Almelo), Bryan Henning (Wacker Innsbruck) und Soufian Benyamina (Pogon Stettin). Im Gegenzug wurde sich u.a. mit Cebio Soukou, Mirnes Pepic (beide Erzgebirge Aue), Jonas Hildebrandt (1. FC Köln), Merveille Biankadi (Erfurt), Anton-Leander Donkor (VfL Wolfsburg), Marco Königs (Würzburg) und Torwart Ioannis Gelios (Augsburg) sinnvoll verstärkt.
Nach Rang 6 in der Vorsaison liebäugelt man an der Ostsee in der laufenden Spielzeit mit der Rückkehr in die 2. Bundesliga, aus der man 2012 abgestiegen ist. Um den Anschluss an die Spitze zu halten, muss das Team von Trainer Pavel Dotchev am Samstag in Duisburg unbedingt punkten. Am vergangenen Montag musste sich Hansa im Heimspiel gegen Tabellenführer Osnabrück mit einem 1:1 begnügen. Dabei verkauften sich die Rostocker sehr gut, versäumten es aber, ihre zahlreichen Chancen konsequenter zu nutzen.

Bilanz gegen Rostock

Insgesamt gab es zwischen beiden Vereinen bislang erst vier Pflichtspiele. Die Bilanz aus Uerdinger Sicht lautet ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. In der Saison 1993/94 spielte man gemeinsam in der 2. Bundesliga. Im ersten Aufeinandertreffen am 20. August1993 siegte Hansa mit 2:0. Das Rückspiel am 20. März 1994 in Krefeld konnten die Uerdinger durch Treffer von Kai-Uwe Schnell und Frank Weber mit 2:1 gewinnen. Ein Wiedersehen gab es noch einmal 1995/96 in der Bundesliga. Das Hinspiel in der Grotenburg endete 1:1 und im Rückspiel unterlag der KFC im bislang letzten Duell mit 0:1 in Rostock.

Kostenloses Parken

Um euch die Anreise so einfach wie möglich zu machen - und weil durch die Anreise der Fans aus Rostock am Duisburger Hauptbahnhof eventuell mit Verzögerungen gerechnet werden muss - ist das Parken am kommenden Samstag gegen Rostock kostenlos.

Live-Übertragung des Spiels

Die Partie gegen Rostock wird (wie alle 380 Spiele der 3. Liga) von Telekom Sport live via Internetstream übertragen. Weitere Infos dazu unter www.telekomsport.de
Auch unser Webradio BlauRot wird wieder live und in ganzer Länge von der Partie am Samstag berichten: https://radioblaurot.de

Veröffentlicht: 06.12.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hansa Rostock
08.12.2018 14:00
2:1
Logo SV Wehen Wiesbaden
17.12.2018 19:00
Logo SpVgg Unterhaching
23.12.2018 13:00

Tabelle

1. Logo Karlsruher SC Karlsruher SC 38
2. Logo VfL Osnabrück VfL Osnabrück 38
3. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 34
4. Logo Hallescher FC Hallescher FC 33
5. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 32