Der KFC gewinnt 2:0 in Cottbus

Der KFC hat sein heutiges Auswärtsspiel beim FC Energie Cottbus mit 2:0 (0:0) gewonnen. Die Uerdinger Tore erzielten Maximilian Beister (76.) und Maurice Litka (80.).

Im Vergleich zum letzten Heimspiel gegen den VfR Aalen rückten heute Johannes Dörfler, Manuel Konrad und Lucas Musculus für Stefan Aigner, Ali Ibrahimaj und Oguzhan Kefkir in die Startelf. 

Nach verhaltenem Beginn ohne große Torraumszenen auf beiden Seiten nahm das Spiel nach etwa 20 Minuten etwas an Fahrt auf. Nach einem Freistoß in der 21. Minute prüfte Kevin Weidlich erstmals KFC-Torhüter René Vollath mit einer Direktabnahme. Sieben Minuten später konnte der Uerdinger Schlussmann auch einen Volleyschuss von Lasse Schlüter parieren.
Die erste gute Chance für den KFC hatte Manuel Konrad in der 32. Minute mit einem Heber, der allerdings leider über das Cottbuser Tor ging.
In der 37. Minute vereitelte Torwart René Vollath eine weitere Möglichkeit der Gastgeber durch Kevin Scheidhauer. So ging es im Stadion der Freundschaft mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.
Im zweiten Durchgang steigerten sich die Uerdinger mit zunehmender Spieldauer und kamen immer besser ins Spiel.
In der 51. Minute kam Manuel Konrad aus 17 Metern zum Abschluss, verzog aber leider. Kurz darauf rettete Energie-Kapitän Marc Stein in höchster Not vor Lucas Musculus zur Ecke.
Auch in der 58. Minute hatten die Gastgeber Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Nach einem Missverständnis zwischen FCE-Keeper Avdo Spahic und Lasse Schlüter wäre Lucas Musculus beinahe zum Nutznießer geworden, aber die Cottbuser Defensive konnte die Situation in letzter Sekunde doch noch klären.
Mit der Einwechslung von Maurice Litka in der 66. Minute wurde das Uerdinger Offensivspiel noch gefährlicher. Der 22-jährige Youngster war es dann auch, der den Sieg der Blau-Roten einleitete. In der 76. Minute bediente er mustergültig Maximilian Beister, der zum 1:0 für den KFC vollstreckte.
Nur vier Minuten später erzielte Maurice Litka aus etwa 20 Metern mit einem sehenswerten Schlenzer in den linken oberen Winkel das vorentscheidende 2:0.
Am Ende blieb es beim aufgrund der starken 2. Halbzeit verdienten Uerdinger 2:0-Erfolg in Cottbus.

Am kommenden Samstag (08.12.) empfängt der KFC den F.C. Hansa Rostock. Anstoß in der schauinsland-reisen-arena in Duisburg ist um 14:00 Uhr.

Statistik 

Energie Cottbus: Spahic - Weidlich, Stein, Matuwila, Holthaus (77. Zimmer), Gehrmann, Schlüter, Scheidhauer, Geisler (69. Mamba), Viteritti, Rangelov (89. Broschinski)
KFC Uerdingen: Vollath - Großkreutz (80. Bittroff), Schorch, Maroh, Dorda, Konrad, Krempicki, Öztürk, Dörfler (84. Holldack), Beister, Musculus (65. Litka)
Tore: 0:1 Beister (76.), 0:2 Litka (80.)
Schiedsrichter: Cortus
Zuschauer: 5.526

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Kevin Großkreutz

Interview mit Maurice Litka

Interview mit Christopher Schorch

Interview mit Stefan Krämer


Spieldaten

Logo Energie Cottbus Energie Cottbus (A)
2 : 0
01.12.2018 - 14:00 Uhr

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 01.12.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hansa Rostock
08.12.2018 14:00
2:1
Logo SV Wehen Wiesbaden
17.12.2018 19:00
Logo SpVgg Unterhaching
23.12.2018 13:00

Tabelle

1. Logo Karlsruher SC Karlsruher SC 38
2. Logo VfL Osnabrück VfL Osnabrück 38
3. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 34
4. Logo Hallescher FC Hallescher FC 33
5. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 32