Samstag 14 Uhr in Cottbus

Am Samstag geht es für den KFC Uerdingen mit dem Auswärtsspiel beim FC Energie Cottbus weiter. Anstoß im Stadion der Freundschaft (Am Eliaspark 1, 03042 Cottbus) ist um 14:00 Uhr.

Nach zuletzt zwei Siegen in der Liga will der KFC auch in Cottbus weiter punkten. Personell müssen die Uerdinger am Samstag allerdings einige Abstriche machen. Ali Ibrahimaj hat sich im Heimspiel gegen Aalen einen Oberschenkelsehnenabriss zugezogen und wurde heute morgen erfolgreich operiert. Diese im Fußball eher seltene Verletzung ist leider sehr langwierig und bedeutet eine Ausfallzeit von mindestens fünf Monaten. "Das ist natürlich ein Ausfall, der sehr schwer wiegt. Durch seine vielen Verletzungen war er ja noch gar nicht so richtig da und hat trotzdem viele sehr wichtige Tore für uns gemacht. Wir hatten gehofft, dass er, wenn er verletzungsfrei in die Winterpause kommt, nach der Vorbereitung im Offensivbereich noch wichtiger für die Mannschaft werden würde", so Trainer Stefan Krämer. Darüber hinaus fallen Oguzhan Kefkir, Khalil Mohammad und Samed Yesil aufgrund eines grippalen Infekts aus. Da zudem Stefan Aigner nach der 5. Gelben Karte gesperrt ist, fehlt dem KFC am Samstag damit fast die komplette Stammoffensive.

Der FC Energie Cottbus liegt derzeit mit 19 Punkten auf 15. Tabellenplatz. 13 der 19 Zähler holten die Lausitzer dabei im heimischen Stadion der Freundschaft. Im letzten Ligaspiel musste sich Energie am vergangenen Samstag bei Tabellenführer Osnabrück mit 1:3 geschlagen geben.
Nach einer Ausnahmesaison mit nur einer Niederlage, dem Aufstieg in die 3. Liga und dem Gewinn des Landespokals ist Cottbus mit einem fast unveränderten Kader in die neue Saison gestartet. Im Sommer wurden mit Daniel Stanese vom VfR Aalen und Abdulkadir Beyazit vom SV Babelsberg lediglich zwei neue Spieler dazu geholt. Im Herbst sind mit Lars Bender (Fortuna Köln), Fabian Holthaus (Hansa Rostock) und dem ehemaligen bulgarischen Nationalspieler Dimitar Rangelov (Ümraniyespor) dann allerdings noch drei sehr erfahrene Neuzugänge hinzugekommen.
Coach der Mannschaft ist Claus-Dieter Wollitz, der als Spieler zwischen 1996 und 1998 66 Pflichtspiele für den KFC bestritten hat (20 Tore) und zudem in Uerdingen zwischen 2002 und 2004 seine erste Trainerstation hatte. Auch für KFC-Trainer Stefan Krämer kommt es am Samstag zu einem Wiedersehen mit seinem Ex-Verein, denn er trainierte Cottbus zwischen 2014 und 2015. 

Bilanz gegen Cottbus

Bislang gab es zwischen beiden Vereinen erst fünf Pflichtspiele (4x 2. Bundesliga / 1x DFB-Pokal). Aus Uerdinger Sicht lautet die Bilanz zwei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage. In den Spielzeiten 1997/98 und 1998/99 spielten beide Teams gemeinsam in der 2. Bundesliga. Dabei konnte Cottbus den KFC nur einmal schlagen und zwar beim bis heute letzten Zweitligaspiel der Uerdinger am 17. Juni 1999. Dabei setzte es für den seinerzeit bereits abgestiegenen KFC  im Stadion der Freundschaft eine derbe 0:5-Niederlage. Das letzte Duell gab es am 25. August 2001 in der Krefelder Grotenburg im Rahmen der 1. DFB-Pokalrunde. Damals schlug der Regionalligist Uerdingen den Bundesligisten Cottbus sensationell mit 1:0 durch einen Treffer von Giancarlo Fiore.

Fan-Informationen 

Kartenpreise an der Tageskasse sind: 

Vollzahler:14 €
Ermäßigt:12 €
Sitzplatz:23 € 

Verkauft wird der überdachte Stehplatzbereich Block O und der Sitzplatzblock S1.
Bitte beachten: Die Eintrittskarten gelten nicht als Ticket im ÖPNV.

Der offizielle Parkplatz für die KFC-Fans befindet sich ca. 5 Minuten Fußweg vom Eingang auf der anderen Seite der Spree.
Die Navigationsadresse für diesen Parkplatz ist: „Alte Chemiefabrik“ Parzellenstraße 21, 03050 Cottbus.
Die Parkgebühren betragen 3 € (sofern an diesem Tag eine Bewirtschaftung erfolgt). 

Das Stadion öffnet um 12.00 Uhr. 

Taschen und Rucksäcke usw. müssen in den vorhandenen Aufbewahrungscontainern abgegeben werden (kostenfrei) oder in den Bussen bzw. PKW gelassen werden. Gürteltaschen und kleinere Handtaschen sind erlaubt 

Achtung: Kameras mit größeren Objektiven und Proficharakter sind nicht zugelassen.

Live-Übertragung des Spiels

Die Partie in Cottbus wird (wie alle 380 Spiele der 3. Liga) von Telekom Sport live via Internetstream übertragen. Weitere Infos dazu unter www.telekomsport.de
Auch unser Webradio BlauRot wird wieder live und in ganzer Länge von der Partie am Samstag berichten: https://radioblaurot.de

Veröffentlicht: 29.11.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hansa Rostock
08.12.2018 14:00
2:1
Logo SV Wehen Wiesbaden
17.12.2018 19:00
Logo SpVgg Unterhaching
23.12.2018 13:00

Tabelle

1. Logo Karlsruher SC Karlsruher SC 38
2. Logo VfL Osnabrück VfL Osnabrück 38
3. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 34
4. Logo Hallescher FC Hallescher FC 33
5. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 32