Samstag 14 Uhr Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena

Am Samstag empfängt der KFC Uerdingen den FC Carl Zeiss Jena. Anstoß in der schauinsland-reisen-arena in Duisburg ist um 14:00 Uhr.

Karten für dieses Heimspiel gibt es an allen Vorverkaufsstellen. Die Tickets im VVK sind 1 € günstiger als am Samstag an der Tageskasse und berechtigen am Spieltag zur freien Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr (VRR) zum Stadion und zurück. Online gibt es Karten unter https://www.lms-ticket.de/kfc-uerdingen

Nach dem Auswärtssieg in Köln will der KFC am Samstag vor heimischer Kulisse unbedingt nachlegen. Als unabdingbare Basis dafür sieht KFC-Trainer Stefan Krämer, dass sein Team erneut die entsprechende Körperlichkeit mitbringt: "Wir müssen wieder um jeden Ball fighten, alles reinfeuern und dürfen auch in schwierigen Phasen nicht die Nerven verlieren. Wenn du nicht mit 100% Körperlichkeit auf dem Platz bist, wirst du in dieser Liga gegen jeden Gegner riesengroße Probleme bekommen".
Personell muss der Uerdinger Coach am Samstag weitere Abstriche machen. Kapitän Mario Erb hat sich in Köln den Schienbeinkopf gebrochen. Das vordere und hintere Kreuzband sind aber zum Glück unverletzt geblieben, so dass er "nur" drei Monate ausfallen wird. Torwart René Vollath hat sich in der Partie eine Sehnenreizung im rechten Oberschenkel zugezogen und wird aller Voraussicht nach gegen Jena pausieren müssen. Für ihn rückt Robin Benz zwischen die Pfosten.
Christian Dorda und Stefan Aigner sind beide erkältet. Auch sie drohen auszufallen, wobei bei Stefan Aigner derzeit noch eine Resthoffnung auf eine rechtzeitige Genesung besteht. Für Christian Dorda könnte auf der linken Seite Dennis Chessa einspringen. "Obwohl er bislang noch nicht zum Zug kam, trainiert er seit Wochen sehr, sehr gut", macht sich Trainer Stefan Krämer wenig Sorgen  über einen möglichen Einsatz des Linksverteidigers.

Der FC Carl Zeiss Jena liegt aktuell mit zwölf Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Nach einem zunächst guten Saisonstart ist das Team von Trainer Mark Zimmermann seit nunmehr fünf Spielen sieglos. Am vergangenen Sonntag trotzten die Thüringer dem derzeitigen Tabellenführer Osnabrück ein 0:0 ab und blieben dabei erstmals in der laufenden Spielzeit ohne Gegentor.
"Jena hat eine gestandene, körperlich starke Mannschaft, die sehr zweikampfstark und unangenehm zu bespielen ist", so die Einschätzung von KFC-Trainer Stefan Krämer.
In der Vorsaison landete Jena als Aufsteiger auf Rang 11. Wie im Vorjahr möchte der Verein in dieser Spielzeit als oberste Priorität erneut die Klasse halten. Mit Top-Torjäger Timmy Thiele und Ex-Kapitän Jan Löhmannsröben hat der FC Carl Zeiss im Sommer zwei Schlüsselspieler an den 1. FC Kaiserslautern verloren. Im Gegenzug holte man neben einigen Talenten aus dem eigenen Nachwuchs u.a. Stürmer Felix Brügmann vom Regionalligisten Berliner AK 07, der in der laufenden Saison schon drei Treffer für die Jenenser erzielen konnte.

Positive Bilanz

Bislang gab es zwischen beiden Clubs insgesamt neun Pflichtspiele. Aus Uerdinger Sicht lautet die Bilanz fünf Siege, drei Remis und eine Niederlage. Vor fast genau 32 Jahren traf man in der 1. Runde des UEFA-Cups (heutige Europa League) aufeinander. Das Hinspiel am 17. September 1986 in der Grotenburg konnte Uerdingen gegen den Dritten der DDR-Oberliga mit 3:0 für sich entscheiden. Der damals 18-jährige Oliver Bierhoff stand bei dieser Partie erstmals in der Uerdinger Startelf und erzielte nach gut einer halben Stunde die wichtige 1:0-Führung. Im Rückspiel in Jena siegten die Uerdinger sogar mit 4:0 (Tore Herget, Edvaldsson, Kuntz, Bommer). Ein Wiedersehen gab es (knapp vier Jahre nach dem Mauerfall) am 11. September 1993 im DFB-Pokal (Jena siegte 3:2 in Krefeld) und dann im Rahmen der Zweitliga-Spielzeiten 1993/94, 1996/97 und 1997/98. Das letzte Aufeinandertreffen am 12. April 1998 in Jena konnte der KFC mit 3:0 gewinnen (Tore: Wedau, van der Ven, Spizak).

Live-Übertragung des Spiels

Die Partie gegen Jena wird (wie alle 380 Spiele der 3. Liga) von Telekom Sport live via Internetstream übertragen. Weitere Infos dazu unter www.telekomsport.de
Auch unser Webradio BlauRot wird wieder live und in ganzer Länge von der Partie am Samstag berichten: https://radioblaurot.de

Veröffentlicht: 04.10.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo SF Baumberg
10.10.2018 19:30
3:2
Logo 1. FC Kaiserslautern
20.10.2018 14:00
0:2
Logo Sportfreunde Lotte
27.10.2018 14:00

Tabelle

1. Logo VfL Osnabrück VfL Osnabrück 23
2. Logo Preußen Münster Preußen Münster 22
3. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 22
4. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 19
5. Logo SV Wehen Wiesbaden SV Wehen Wiesbaden 19