Samstag 14 Uhr gegen den Halleschen FC

Am Samstag empfängt der KFC Uerdingen den Tabellenfünften Hallescher FC. Anstoß in der schauinsland-reisen-arena in Duisburg ist um 14:00 Uhr.

Karten für dieses Heimspiel gibt es an allen Vorverkaufsstellen und am heutigen Donnerstag auch von 18:00 bis 20:00 Uhr am Grotenburg-Stadion. Die Tickets im VVK sind 1 € günstiger als am Samstag an der Tageskasse und berechtigen am Spieltag zur freien Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr (VRR) zum Stadion und zurück. Online gibt es Karten unter https://www.lms-ticket.de/kfc-uerdingen

Personell muss der KFC am Samstag gegen Halle einige Abstriche machen. Ali Ibrahimaj musste sich ein Teil des  Meniskus entfernen lassen und fällt damit vier bis sechs Wochen aus. Dennis Daube wurde inzwischen ebenfalls operiert. Auch er wird noch längere Zeit fehlen und befindet sich derzeit in der Reha in Duisburg. Lukas Schelenz kehrt nach Magen-Darm-Problemen erst Anfang nächster Woche wieder zur Mannschaft zurück.
Trainer Stefan Krämer war dennoch sehr zufrieden mit den letzten Trainingstagen und zeigt sich zuversichtlich in Hinblick auf das Heimspiel gegen den Halleschen FC: "Wir haben einen sehr breiten Kader. Für die verletzten Spieler rücken andere Jungs nach, die jetzt ihre Chance erhalten und abliefern müssen".

Der Hallesche FC liegt aktuell mit 10 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. KFC-Coach Stefan Krämer wundert der gute Saisonstart der Gäste nicht wirklich: "Ich hatte schon vor der Saison damit gerechnet, dass Halle ein Team für das obere Tabellendrittel sein könnte. Sie haben eine sehr robuste Mannschaft mit einer starken Mentalität und einer guten Mischung aus Tempo und körperlicher Wucht im Zentrum". Nach zwei Niederlagen zum Auftakt hat der HFC in den letzten vier Spielen mit 10 Zählern die gleiche Punkteausbeute wie der KFC geholt.. Im Sommer ist es bei den Sachsen-Anhaltern zu einem großen Umbruch gekommen. Mit Torsten Ziegner (zuvor Zwickau) hat ein neuer Trainer das Team übernommen und auch im Kader ist es zu großen Veränderungen gekommen. Gleich 17 Spieler haben den Verein verlassen. Im Gegenzug gab es 15 Neuzugänge. Jan Washausen und Bentley Baxter Bahn folgten ihrem Trainer aus Zwickau nach Halle, Innenverteidiger Sebastian Mai kam von Preußen Münster, Sechser Moritz Heyer von den Sportfreunden Lotte. Für die Offensive wurden Pascal Sohm aus Großaspach und Björn Jopek aus Würzburg geholt. Neue Nummer 1 im FC-Tor wurde Kai Eisele von Hansa Rostock. Kurz vor Ende des Transferfensters konnte man auch noch den 22-jährigen Schweizer Stürmer Kilian Pagliuca vom FC Zürich ausleihen. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler feierte am vergangenen Sonntag im Landespokal sein Debüt für den HFC und steuerte gleich drei Treffer zum 8:0-Erfolg über den Stadtrivalen Turbine Halle bei. 

Erst ein Duell

Bislang gab es erst ein Pflichtspiel zwischen Uerdingen und Halle. Am 12. August 1994 trafen beide Clubs im Rahmen der 1. Runde des DFB-Pokals aufeinander. Die Uerdinger siegten seinerzeit mit 4:1 (3:0) im Kurt-Wabbel-Stadion durch die Treffer von Rainer Krieg (2x), Hannes Reinmayr und ein Eigentor des HFC.

Live-Übertragungen des Spiels

Das WDR-Fernsehen wird die Begegnung in Duisburg am Samstag live im TV übertragen!
Die Partie wird zudem (wie alle 380 Spiele der 3. Liga) von Telekom Sport live via Internetstream gezeigt. Weitere Infos dazu unter www.telekomsport.de
Und unser Webradio BlauRot wird ebenfalls wieder live vor Ort sein und in ganzer Länge vom Spiel in Duisburg berichten: https://radioblaurot.de

Veröffentlicht: 13.09.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hallescher FC
15.09.2018 14:00
2:1
Logo Karlsruher SC
22.09.2018 14:00
Logo FSV Zwickau
26.09.2018 19:00

Tabelle

1. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 16
2. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 14
3. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 12