Der KFC gewinnt 1:0 in München

Der KFC Uerdingen hat sein heutiges Auswärtsspiel beim TSV 1860 München mit 1:0 gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Ali Ibrahimaj in der Nachspielzeit.

KFC-Trainer Stefan Krämer änderte die Startelf im Vergleich zum Heimsieg am Mittwoch gegen Meppen auf einer Position: Dennis Daube spielte heute statt Manuel Konrad von Beginn an.
Vor mit 15.000 Zuschauern ausverkauftem Haus lieferten sich beide Teams vom Anpfiff weg ein sehr intensives, kampfbetontes Spiel. Obwohl die Uerdinger im ersten Durchgang mehr Ballbesitz für sich verbuchen konnten, hatten die Gastgeber die besseren Möglichkeiten. Insbesondere 1860-Stürmer Adriano Grimaldi sorgte immer wieder für Unruhe und Gefahr. Schon in der 2. Minute war der Neuzugang der Löwen durch und hätte fast das 1:0 gemacht. In der 25. und der 32. Minute hatte der Ex-Münsteraner zwei weitere hochkarätige Möglichkeiten. Zunächst nach einem Doppelpass mit Sascha Mölders und dann mit einem Heber, der zum Glück knapp am Uerdinger Tor vorbei ging.
Der KFC kam aber auch zu seinen Gelegenheiten - überwiegend nach Standardsituationen und durch Konter. So hämmerte Maximilian Beister den Ball in der 12. Minute nach einer Ecke aus 20 Metern über das Tor. Wenig später landete ein langgezogener Freistoß von Oguzhan Kefkir bei Christopher Schorch, dessen Kopfball knapp über das Tor ging.
In der 18. Minute hatte dann auch Stefan Aigner nach einem Konter über Maximilian Beister die Uerdinger Führung auf dem Fuß, aber der Münchener Benjamin Kindsvater konnte gerade noch retten.
Großes Glück hatten die Uerdinger dann aber kurz vor der Pause, als Phillipp Steinhart einen Distanzschuss an die Uerdinger Torlatte setzte und Sascha Mölders im Nachschuss erneut den Querbalken traf.
Im zweiten Durchgang zogen die Löwen das Spiel über lange Phasen an sich, konnten sich gegen die sehr sicher stehende Uerdinger Defensive aber kaum nennenswerte Möglichkeiten erspielen. In der 71. Minute hatten die Löwen noch einmal eine Großchance durch Adriano Grimaldi, dessen Schuss aus 16 Metern nur haarscharf am Tor vorbeiging. Und in der 89. Minute setzte Phillipp Steinhart einen Freistoß von der rechten Seite aus spitzem Winkel knapp über die Querlatte.
Die Nachspielzeit gehörte dann aber den Uerdingern. Nach Vorarbeit von Lucas Musculus erzielte der eingewechselte Ali Ibrahimaj in buchstäblich letzter Sekunde das 1:0 für die Uerdinger, die den Sieg nach dem kurz darauf erfolgten Schlusspfiff zusammen mit dem zahlreich mitgereisten KFC-Anhang gebührend feierten.

Statistik 

1860 München: Bonmann - Paul, Weber, Lorenz , Steinhart, Wein, Moll, Willsch (73. Karger), Kindsvater (81. Lex), Mölders (81. Bekiroglu), Grimaldi
KFC Uerdingen: Vollath – Großkreutz, Schorch, Erb, Dorda, Öztürk, Aigner, Krempicki (74. Musculus), Daube (79. Ibrahimaj), Kefkir, Beister (67. Konrad)
Tore: 0:1 Ibrahimaj (90.)
Schiedsrichter: Zwayer (Berlin)  Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:

Pressekonferenz nach dem Spiel

Interview mit Ali Ibrahimaj

Interview mit René Vollath

Interview mit Stefan Krämer

Spieldaten

Logo TSV 1860 München TSV 1860 München (A)
1 : 0
12.08.2018 - 13:00 Uhr

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 12.08.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Eintracht Braunschweig
10.11.2018 14:00
2:0
Logo ETB SW Essen
18.11.2018 14:00
4:1
Logo VfR Aalen
24.11.2018 14:00

Tabelle

3. Logo Karlsruher SC Karlsruher SC 26
4. Logo Hansa Rostock Hansa Rostock 25
5. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 25
6. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 24
7. Logo Hallescher FC Hallescher FC 24