KFC gewinnt 5:0 und ist Meister!

Der KFC Uerdingen hat sein heutiges Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück mit 5:0 gewonnen und ist damit Meister der Regionalliga West. Die Uerdinger Treffer erzielten Beister (4.), Krempicki (41.), Musculus (48. / 79.) und Dörfler (89).

Der KFC holte in Wiedenbrück den 10. Sieg in Folge und hat sich mit dieser unfassbaren Serie den Titel mehr als verdient. Als Meister der Weststaffel hat der KFC nun die Chance, über die Relegation gegen den Vizemeister der Süd-West Staffel in die 3. Liga aufzusteigen. Termin für die Relegationsspiele sind der 24. und der 27. Mai. Sobald dem Verein genauere Infos vorliegen werden diese umgehend bekanntgegeben.
Für die verletzten Mario Erb und Christian Müller rückten heute Patrick Ellguth und Jan Holldack in die Startelf.
Der KFC erwischte vor den 2.038 Zuschauern im Jahnstadion einen perfekten Start. Schon nach vier Minuten nutzte Maximilian Beister einen Ballverlust der Gastgeber und erzielte mit einem sehenswerten Heber aus 23 Metern das 1:0 für die Blau-Roten.
Der SC Wiedenbrück verdaute das frühe Gegentor erstaunlich gut und drängte in der Folge vehement auf den Ausgleich. Die Uerdinger Defensive präsentierte sich aber auch heute wieder gewohnt sicher und ließ kaum Chancen zu.
Der KFC versuchte sein Glück auf der anderen Seite mit schnellen Kontern und war damit in der 41. Minute erfolgreich. Christian Dorda flankte mustergültig auf Connor Krempicki, der per Kopf auf 2:0 erhöhte.
Nach der Pause glückte dem KFC erneut ein schnelles Tor. Der Wiedenbrücker Jeffrey Volkmer holte in der 48. Minute Maximilian Beister von den Beinen und Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen entschied folgerichtig auf Foulelfmeter. Wie schon im letzten Spiel gegen Wuppertal übernahm Lucas Musculus die Verantwortung und verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:0
Trotz heftiger Regengüsse feierten die gut 1.500 mitgereisten Uerdinger Fans die Mannschaft und sollten noch weitere Treffer zu sehen bekommen.
In der 79. Minute wurde dem KFC nach einem Foul von Michael Harrer an Johannes Dörfler ein weiterer Strafstoß zugesprochen, der abermals von Lucas Musculus verwandelt wurde – 4:0.
Den Schlusspunkt setzte schließlich der eingewechselte Johannes Dörfler mit dem 5:0 in 89. Minute.
Mit dem Abpfiff ging die Mannschaft in Mitten der jubelnden Fans unter und präsentierte diesen anschließend stolz die Trophäe für den Meister der Regionalliga West. 

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hat nach der Partie noch einige Stimmen gesammelt. Hier die Links zu den einzelnen Interviews:
Interview mit Alex Bittroff

Interview mit KFC-Trainer Stefan Krämer


Spieldaten

Logo SC Wiedenbrück SC Wiedenbrück (A)
5 : 0
13.05.2018 - 14:00 Uhr

Artikel

Veröffentlicht: 13.05.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Carl Zeiss Jena
06.10.2018 14:00
2:1
Logo SF Baumberg
10.10.2018 19:30
3:2
Logo 1. FC Kaiserslautern
20.10.2018 14:00

Tabelle

1. Logo VfL Osnabrück VfL Osnabrück 22
2. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 22
3. Logo Preußen Münster Preußen Münster 19
4. Logo Karlsruher SC Karlsruher SC 19