Zwei Tore in der Nachspielzeit retten Punkt in Essen

Der KFC Uerdingen und Rot-Weiss Essen trennten sich heute Abend 2:2. Vor 6.587 Zuschauern führten die Gastgeber durch Benjamin Baier (9.) und Kevin Grund (76.) bereits mit 2:0, ehe Maximilian Beister und Johannes Dörfler mit ihren beiden Treffern in der Nachspielzeit noch einen Punkt im Stadion Essen retteten.

Trainer Michael Wiesinger brachte im Vergleich zum Heimspiel gegen Verl mit Connor Krempicki, Patrick Ellguth, Kai Schwertfeger, Dennis Chessa und Johannes Dörfler gleich fünf neue Leute in der Anfangsformation.
Es wurde das erwartet intensive Kampfspiel beider Teams. Der KFC fand zunächst besser in die Partie, wurde aber bereits in der 9. Minute kalt erwischt. Nach Zuspiel von Kevin Grund fasste sich RWE-Kapitän Benjamin Baier ein Herz und hämmerte den Ball aus 20 Metern unhaltbar in den linken oberen Uerdinger Torwinkel zum 1:0 für die Gastgeber.
In der Folge hatten die Essener etwas mehr vom Spiel und kamen insbesondere nach Standards zu weiteren Möglichkeiten. Der KFC steckte jedoch zu keinem Zeitpunkt auf und wäre dafür in der 39. Minute fast mit dem Ausgleich belohnt worden. Nach schönem Zusammenspiel von Connor Krempicki und Dennis Chessa schob Johannes Dörfler den Ball nur haarscharf am Pfosten vorbei.
Nach der Pause steigerten sich die Uerdinger, erspielten sich aber gegen die bissigen Essener erst in der 62. Minute die nächste hochkarätige Möglichkeit, als Lucas Musculus RWE-Keeper Robin Heller mit einem Schuss aus elf Metern zu einer Glanzparade nötigte.
Eine Viertelstunde vor dem Ende kam dann aber der zweite Schock für die Blau-Roten: Der Essener Kevin Grund zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern über die Uerdinger Mauer zum 2:0 in den rechten oberen Winkel. Erneut war KFC-Torwart Kevin Vollath chancenlos.
Nachdem KFC-Coach Michael Wiesinger kurz zuvor bereits Oguzhan Kefkir gebracht hatte, folgte nun auch noch die Hereinnahme von Maximilian Beister und Marcel Reichwein.
Uerdingen war weiterhin bemüht, aber die Minuten verstrichen und es schien immer mehr als sei die Partie durch den zweiten Treffer bereits entschieden worden.
Schiedsrichter Benjamin Bläser hatte schon die Nachspielzeit angezeigt als Maximilian Beister mit seinem ersten Pflichtspieltor für den KFC auf 1:2 verkürzen konnte. Nun wurden die bis dahin souveränen Essener plötzlich nervös, nicht zuletzt weil sie bereits am letzten Freitag gegen Wattenscheid zwei Treffer in den Schlussminuten hinnehmen mussten.
60 Sekunden nach dem Uerdinger Anschlusstreffer passierte dann tatsächlich, was niemand mehr für möglich gehalten hatte: Johannes Dörfler nutzte die Verwirrung im Essener Strafraum und erzielte tatsächlich noch das vielumjubelte 2:2.
Der Doppelpack in der Nachspielzeit rettete dem KFC immerhin noch einen Punkt und belohnte die Moral der Mannschaft und nicht zuletzt auch die etwa 600 mitgereisten Uerdinger Fans, die die Mannschaft trotz des Rückstands bis zum Spielende lautstark unterstützt hatten. 

Am Samstag geht es für den KFC mit dem Auswärtsspiel beim SV Rödinghausen weiter. Anstoß im Wiehenstadion (Auf der Drift 36, 32289 Rödinghausen) ist um 14:00 Uhr.

Statistik

RWE: R. Heller - T. Becker, Meier, Zeiger, Malura, Baier, Brauer (88. Lucas), Grund (83. Cokkosan), Pröger (86. D. Jansen), Bednarski , Platzek
KFC: Vollath - Bittroff (78. Beister), Erb, Schorch, Dorda, Ellguth (68. Kefkir), Schwertfeger, Dörfler, Chessa, Krempicki, Musculus (78. Reichwein)
Tore: 1:0 Benjamin Baier (9.), 2:0 Kevin Grund (75.), 2:1 Maximilian Beister (90.), 2:2 Johannes Dörfler (91.)
Zuschauer: 6.587  Schiedsrichter: Gläser

Video Spielzusammenfassung 

Interviews von Radio BlauRot

Unser Webradio BlauRot hatte nach dem Spiel Trainer Michael Wiesinger und Torschütze Johannes Dörfler am Mikrofon. Zu hören sind die beiden Interviews auf der Homepage von Radio BlauRot: http://radioblaurot.de/


Spieldaten

Logo Rot-Weiss Essen Rot-Weiss Essen (A)
2 : 2
13.03.2018 - 19:30 Uhr

Artikel

Veröffentlicht: 13.03.2018

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Hallescher FC
15.09.2018 14:00
2:1
Logo Karlsruher SC
22.09.2018 14:00
Logo FSV Zwickau
26.09.2018 19:00

Tabelle

1. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 16
2. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 14
3. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 12