2:0-Heimsieg gegen Meerbusch

Der KFC gewinnt sein heutiges Heimspiel mit 2:0 gegen den TSV Meerbusch durch Treffer von Rankl und Pozder.

Nach wie vor musste der KFC heute auf eine ganze Reihe verletzter Spieler verzichten, doch Johannes Dörfler, der sich am Sonntag eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen hatte, war zum Glück wieder einsatzbereit und konnte von Beginn an ran. Vor 1.722 Zuschauern in der Grotenburg ließ Trainer André Pawlak sein Team heute mit der Doppelspitze Rankl/Pozder agieren und sollte dafür belohnt werden, denn beide Stürmer harmonierten gut miteinander und erzielten jeweils einen Treffer.

Die Partie startete gleich mit einer Schrecksekunde für die Uerdinger, die großes Glück hatten, dass Caspari beim ersten Angriff der Gäste in der Anfangsminute nur den rechten Außenpfosten traf. Im Anschluss übernahm dann aber der KFC das Spielgeschehen und drängte auf die Führung. Zunächst machte aber der Meerbuscher Keeper Andreas Lahm dem KFC einen Strich durch die Rechnung. Der TSV-Keeper machte ein überragendes Spiel und konnte sich gerade ein der ersten halben Stunde mehrfach mit tollen Paraden auszeichnen. In der 6. Minute fischte er einen Schuss von Kai Schwertfeger aus dem linken oberen Torwinkel. In der 15. Minute köpfte Pozder nach einem Freistoß von Talarski an den linken Pfosten und beim Nachschuss von Schwertfeger hatte Torwart Lahm erneut die Fäuste oben und rettete zur Ecke. In der 21. Minute klärte der Keeper dann nach einer Flanke von Güll aus nächster Distanz gegen Pozder. 

Nach einer halben Stunde konnten sich die Gäste erstmals etwas vom Uerdinger Dauerdruck befreien und gerieten wenig später prompt in Rückstand. Nach einem schönen Doppelpass mit Denis Pozder vollstreckte Danny Rankl in der 34. Minute aus zehn Metern mit einem Flachschuss zum inzwischen mehr als verdienten 1:0 für den KFC.

Auch nach der Pause blieb Uerdingen die klar spielbestimmende Mannschaft, tat sich aber gegen die kampfstarken Gäste zunächst schwer beim Kreieren weiterer Tormöglichkeiten. So dauerte es bis zur 72. Minute ehe die Blau-Roten zu ihrer ersten hochkarätigen Chance im zweiten Durchgang kamen, nutzten diese aber direkt zum vorentscheidenden 2:0. Nach einer Flanke von Timo Achenbach war Stürmer Denis Pozder zur Stelle und nickte den Ball aus fünf Metern ins Tor der Gäste. 

Kurz vor dem Ende hatte Pozder einen weiteren Treffer auf dem Fuß, doch nach starkem Zuspiel von Tober verfehlte der Uerdinger Torjäger aus kurzer Distanz knapp das 3:0. So blieb es am Ende beim hochverdienten 2:0-Heimsieg der Uerdinger.

Da die SpVg Schonnebeck ihr heutiges Heimspiel gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen in der Nachspielzeit in buchstäblich letzter Sekunde noch mit 2:1 gewinnen konnte, bleibt es fünf Spieltage vor Saisonende weiter beim 9-Punkte-Vorsprung der Uerdinger.  Bereits am Sonntag geht es um 15 Uhr in der Grotenburg mit dem nächsten Heimspiel weiter. Dann trifft der KFC als stärkste Heimmannschaft mit dem 1. FC Bocholt auf das bislang beste Auswärtssteam der Liga.

Spieldaten

Logo TSV Meerbusch TSV Meerbusch (H)
2 : 0
03.05.2017 - 19:30 Uhr

Artikel

Videos

Fotos

Veröffentlicht: 03.05.2017

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo FSV Zwickau
14.09.2019 14:00
2:1
Logo SC Union Nettetal
18.09.2019 19:30
0:1
Logo Waldhof Mannheim
23.09.2019 19:00

Tabelle

11. Logo TSV 1860 München TSV 1860 München 11
12. Logo FSV Zwickau FSV Zwickau 10
13. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 9
14. Logo 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern 9
15. Logo Würzburger Kickers Würzburger Kickers 9