KFC gewinnt in Unterzahl 1:0 in Schonnebeck

Der KFC hat das Spitzenspiel in Schonnebeck mit 1:0 gewonnen, obwohl das Team nach der Roten Karte für Ellguth schon nach der 2. Minute in Unterzahl spielen musste. Das Tor des Tages erzielte Rankl.

"Nie mehr Oberliga....." schallte es aus den Uerdinger Kehlen nach Abpfiff des Spiels bei der Spielvereinigung Schonnebeck. Doch es war ein hartes Stück Arbeit bis sich die tolle Uerdinger Kulisse mit ein paar Bierchen feiern und entspannen konnte.

Denn die Taktik, die sich beide Mannschaften zurecht gelegt hatten, war schon nach einer Minute und vierzig Sekunden obsolet. Was war passiert?

Patrick Ellguth unterlief als letztem Mann ein Stockfehler, der Ball rollte in Richtung Schumacher und der Schonnebecker Enger lief mit der Kugel alleine auf das Uerdinger Tor zu. Bei dem Versuch Ellguths den Essener Torjäger am Abschluss zu hindern, kam dieser zu Fall und Schiedsrichter Wollenweber sah sich genötigt, dem Uerdinger die rote Karte wegen Notbremse zu zeigen.

Auch wenn der daraus resultierende Freistoß nicht verwandelt wurde, ein harter Schlag für den Tabellenführer, der sich auch erstmal sammeln musste. Trainer Andre Pawlak blieb jedoch ruhig, änderte nicht viel und ließ nun mit zwei Viererketten und Rankl als Spitze agieren, letztgenannter heute nach Nasenbeinbruch mit einer Schutzmaske spielend. Bis sich die Krefelder in der neuen Ordnung zurecht fanden, hatten die Hausherren leichte Vorteile und drückten den KFC in die Abwehr. 

In der 22 Minute wurde dann wieder Enger im Strafraum freigespielt, sein Schuß strich aber einen Meter am linken Torwinkel vorbei. Dies war eine Art "Wachmacher" für die Gäste, die jetzt langsam immer stärker wurden und besonders defensiv gut standen. Mit zunehmender Spielzeit bekamen die Essener immer mehr Schwierigkeiten mit der Überzahl umzugehen und waren sichtlich nicht darauf eingestellt das Spiel zu machen. 

So ging es zunächst torlos in die Pause, aus der die Essener erstmal besser heraus kamen. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff hatte Barra die Riesenchance zur Führung, hämmerte aber den Ball zum Glück für den KFC nur an den Innenpfosten.

Jetzt nahm das Spiel richtig Fahrt auf, es ging hin und her und beide Mannschaften zeigten nun , dass sie zurecht die beiden Spitzenplätze der Liga belegen.

In der 58. Minute ließ dann ( natürlich ) Danny Rankl die mit Uerdinger Fans komplett gefüllte Haupttribüne am Schetters Busch erbeben. Einen langen Schlag aus der Abwehr erlief sich der führende der Torschützenliste energisch und rannte dann der kompletten Abwehr davon. Ganz cool drosch er den Ball an Torwart Bley vorbei in die linke Ecke, die mindestens 700 mitgereisten waren nun völlig aus dem Häuschen.

Der KFC zeigte jetzt eine beeindruckende Mannschaftsleistung, jeder kämpfte für jeden, die Essener versuchten dagegen zu halten. Doch außer einem scharfen Schuß Barras aus dem Hinterhalt , den Torhüter Schumacher glänzend parierte, ließ der Tabellenführer nichts mehr zu und so konnten die KFC Spieler nach dem Abpfiff ausgelassen zusammen mit den Fans feiern.

Der KFC geht nun mit acht Punkten Vorsprung in die restlichen zehn Partien und kann das kommende spielfreie Wochendende entspannt angehen.

Das nächste Spiel findet dann am 09.04.2017 statt, Gegner in der Grotenburg wird dann der Vfb Homberg sein





CR

Spieldaten

Logo Spvg Schonnebeck Spvg Schonnebeck (A)
1 : 0
29.03.2017 - 19:30 Uhr

Artikel

Fotos

Veröffentlicht: 29.03.2017

Teilen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Als E-Mail versenden

Aktuelle Spiele

Logo Eintracht Braunschweig
10.11.2018 14:00
2:0
Logo ETB SW Essen
18.11.2018 14:00
4:1
Logo VfR Aalen
24.11.2018 14:00

Tabelle

3. Logo Karlsruher SC Karlsruher SC 26
4. Logo Hansa Rostock Hansa Rostock 25
5. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 25
6. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 24
7. Logo Hallescher FC Hallescher FC 24