Titelbild

Webradio

Das Webradio BlauRot berichtet live von den KFC-Spielen - zuhören kann man am PC aber auch via Smartphone-App.

Den Radio-Live-Stream sowie alle weiteren Informationen zum Webradio BlauRot gibt es auf der Internetseite http://radioblaurot.de.

eine grafik

Dort lassen sich im Rahmen der Nachberichterstattung jeweils auch Interviews und die Pressekonferenz abrufen. Zudem bietet die Seite ein sehr umfangreiches Archiv, in dem man sich noch einmal alle bisherigen Beiträge des Webradios anhören kann.

Unser Team ist bemüht, möglichst alle Spiele des KFC auch live im Radio zu übertragen. Manchmal ist dies aber auch aus technischen Gründen einfach nicht möglich. Ob das Radio-Team vor Ort ist und welche Übertragungen geplant sind, erfahrt Ihr immer auf der Facebookseite Webradio BlauRot oder unserer Internetseite http://radioblaurot.de.

Flash-Player

Am einfachsten könnt ihr das Radio mit unserem HTML-Player hören, der bei den meisten Browsern hier angezeigt wird:

Andere Player

Wer den Flash-Player nicht nutzen kann, der kann das Radio auch über verschiedene andere Programme hören. Klickt einfach auf das passende Icon und hört rein!

Den WinAmp-Player könnt Ihr hier herunterladen, der Windows Media Player kommt vorinstalliert auf jedem Windows-Rechner. Den Real Player findet Ihr hier, Apple's Quick Time gibt es hier.

Mobilgeräte

Viele Smartphones können unseren Radio-Stream schon von Haus aus abspielen. Klickt einfach auf diesen Link.

Sollte der Link nicht automatisch funktionieren, benötigt ihr zum Abspielen eine spezielle App. Für Android-Geräte haben wir ServeStream erfolgreich getestet, Apple-Nutzer sollten mit FStream zuhören können. Gebt auch hier den obigen Link an, um Euch mit dem Server zu verbinden.

Aktuelle Spiele

Logo SV Meppen
08.08.2018 19:00
3:2
Logo TSV 1860 München
12.08.2018 13:00
1:0
Logo SSV Berghausen
15.08.2018 19:00

Tabelle

1. Logo Preußen Münster Preußen Münster 9
2. Logo KFC Uerdingen KFC Uerdingen 9
3. Logo SpVgg Unterhaching SpVgg Unterhaching 8
4. Logo VfL Osnabrück VfL Osnabrück 8